bnt attorneys for CEE close.straight.forward

Jan Šafránek und Lola Laštovičková sind Autoren eines neuen Kommentars zum Umwandlungsgesetz

Dieser Praxiskommentar zu Gesetz Nr. 125/2008 Slg., über Umwandlungen von Gesellschaften und Genossenschaften, macht den Leser damit vertraut, wie die einzelnen Arten von Umwandlung umgesetzt werden (d.h. Zusammenschlüsse und Spaltungen, die Übertragung des Geschäftsvermögens auf den Gesellschafter, Änderungen der Rechtsform und die Verlegung des Sitzes ins Ausland).

kratky popis obrzka

Der Kommentar enthält Muster für die diversen Umwandlungsprojekte und für die im Handelsanzeiger zu veröffentlichenden Bekanntmachungen, zählt die Dokumente auf, die dem Antrag auf Eintragung der Umwandlung ins Handelsregister beigefügt werden müssen, und gibt Musterbeispiele für die Eintragung der Umwandlung ins Handelsregister.

Der Praxiskommentar konzentriert sich auf die Umwandlungen von Gesellschaften mit beschränkter Haftung und von Aktiengesellschaften nach tschechischem Recht, mit besonderem Schwerpunkt auf denjenigen gesetzlichen Bestimmungen, denen in der Praxis grundlegende Bedeutung zukommt oder die häufig Probleme aufwerfen. Die Autoren gehen dabei auch auf die buchhalterischen und wertgutachterlichen Aspekte von Umwandlungen ein. Dies macht das Buch zu einer wertvollen und interessanten Quelle nicht nur für Rechtanwälte, sondern auch für Firmenjuristen und für all diejenigen, die in irgendeiner Form an einer Gesellschaftsumwandlung beteiligt sind.

Die redaktionelle Leitung lag bei Jan Šafránek, Partner bei bnt, der sich seit 15 Jahren intensiv mit dem Thema Umwandlungen auseinandersetzt und zu den anerkannten Experten auf diesem Gebiet zählt. Während seiner Laufbahn als Rechtsberater war er seit 2005 an mehr als 80 (auch internationalen bzw. grenzüberschreitenden) Umwandlungen beteiligt. In einem Interview, das Sie hier finden können, betonte Jan Šafránek folgenden Punkt:

»Neben den diversen rechtlichen Fragen und der Erstellung der für die Umwandlung benötigten Unterlagen gehört zu den Beratungsleistungen im Rahmen einer Umwandlung auch die Koordinierung der Arbeit und der einzelnen Beiträge, die von allen Beteiligten erbracht werden müssen – dazu gehören der Mandant, seine Führungskräfte und Angestellten, Buchhalter und Steuerberater, der Notar und gegebenenfalls Wirtschaftsprüfer und Sachverständige. Von daher erfordert eine erfolgreiche Gesellschaftsumwandlung mehr als nur juristisches Fachwissen; der Betreffende muss sich außerdem bestens in den buchhalterischen und steuerlichen Fragen auskennen.«

Führende Mitautorin des Praxiskommentars war Lola Laštovičková, die als Rechtsanwältin bei bnt häufig eine wichtige Rolle in Umwandlungsmandaten übernimmt und zusammen mit Jan Šafránek regelmäßig Vorträge zum Thema hält. Weitere Beiträge zum Kommentar entstammen der Feder des Expertenteams von TPA Česká republika.

Der Kommentar ist über den Wolters Kluwer E-Shop erhältlich.

Newsletter abonnieren

Wenn Sie den Newsletter abonnieren, stimmen Sie zugleich unseren Datenschutzbedingungen zu.